Ab welchem Alter macht eine Uhr bei Kindern Sinn?

In der Schule, zumeist in der zweiten Klasse, lernen Kinder den Umgang mit der Uhr, doch zumeist interessieren sich Kinder schon viel früher für die Uhr. Sie fragen beispielsweise, wann es soweit ist, dass sie zu Freunden gehen dürfen, oder schauen auf die Uhr, wenn sie zu Bett müssen. Fragt Ihr Kind, wie spät es ist, sollten Sie geduldig sein und ihm die Uhr erklären.

Ab wann Sie Ihrem Kind eine Uhr schenken können

Viele Kinder kennen die Uhr bereits, bevor sie zur Schule kommen, während andere Kinder noch Schwierigkeiten damit haben. Ein Kind, das noch nicht zur Schule geht, weiß oft bereits, wie die Zeiger stehen, wenn die Uhr eine volle Stunde anzeigt. Halbe Stunden oder Viertelstunden werden viele Kinder erst später erkennen, dazu ist noch Zeit, wenn Ihr Kind die Schule besucht.

Ab welchem Alter Sie Ihrem Kind eine Uhr schenken, hängt also davon ab, wie gut Ihr Kind die Uhr beherrscht. Spätestens dann, wenn Ihr Kind zur Schule geht und dort den Umgang mit der Uhr gelernt hat, ist es alt genug, um eine Uhr zu bekommen. Für Kinder bekommen Sie schöne Uhren im Disney Design, aus Kunststoff in vielen Farben, für Jungen und Mädchen.

Wünscht sich Ihr Kind eine Uhr, sollten Sie diesem Wunsch nachkommen, damit es frühzeitig den Umgang mit der Uhr lernt. Das ist bereits im Vorschulalter möglich, Ihr Kind kann

  • Eine Armbanduhr
  • Eine Zimmeruhr
  • Eine Tischuhr
  • Einen Wecker

erhalten, es kommt darauf an, was es sich wünscht. Uhren fürs Kinderzimmer erhalten Sie mit kindgerechten Motiven, beispielsweise mit Märchenfiguren, mit Autos oder mit Flugzeugen. Zur vollen Stunde erzeugen solche Uhren oft einen tollen Sound, so ertönt bei einer Uhr mit einem Rennwagen ein Rennwagengeräusch, das sich in der Nacht abstellen lässt.

Eine Uhr macht Sinn

Wecker Kind

Nicht nur dank dem Wecker lernt Ihr Kind Pünktlichkeit

Schenken Sie Ihrem Kind eine Armbanduhr, lernt es frühzeitig, damit umzugehen und Verantwortung zu übernehmen. Geht Ihr Kind beispielsweise zu Freunden, können Sie ihm sagen, wann es zurückkommen soll. So kann sich Ihr Kind frühzeitig an feste Zeiten und an Termine gewöhnen. Mit einem Wecker kann Ihr Kind Pünktlichkeit lernen, es steht dann auf, wenn der Wecker klingelt.

Bild: panthermedia.net TongRoFoto Lewis Lee, Silvia Bogdanski