Bildhaft Lernen: Möglichkeiten für Eltern

Kinder lernen anhand von Bildern am besten, vor allem kleinere Kinder achten auf Bilder in Büchern. Sie können sich mit Bildern das Gelernte besser einprägen, weshalb in Lesebüchern für die erste Klasse das Wortbild aus Buchstaben mit Bildern kombiniert wird. Zahlen und Buchstaben können viele Kinder ebenfalls anhand von Bildern besonders gut lernen, es sind die Bilder, die sich bei den Kindern einprägen und mit denen Kinder etwas Bestimmtes assoziieren.

Wie lernen Eltern bildhaft?

Möchten Sie Ihrem Kind beim Lernen helfen und sein Interesse am Lernen wecken, sollten Sie sich in die Welt der Kinder zurückversetzen und an Ihre eigene Kindheit denken. Kinder haben viel Fantasie und können sich anhand von Zahlen oder Buchstaben verschiedene Bilder vorstellen, beispielsweise die „2“ als ein Schwan oder das „S“ als eine Schlange. Verschiedene Symbole sind aussagekräftig und werden daher als Sicherheitskennzeichnung verwendet. Um eine Wohnung oder einen Bürokomplex übersichtlicher zu gestalten, können Sie DURABLE Piktogramme an die Türen kleben.

Lernen

Frühkindliches Lernen

Während Erwachsene versuchen, sich verschiedene Abläufe einzuprägen und dabei verschiedene Techniken entwickeln, haben es Kinder wesentlich leichter, denn sie verfügen über ein gutes fotografisches Gedächtnis und prägen sich ganz bestimmte Bilder ein. Spielen Sie mit Ihrem Kind Memory, dann wird Ihr Kind sicher oft gegen Sie gewinnen. Der Grund liegt einfach darin, dass sich Ihr Kind die Bilder besser merken kann, es merkt sich, wo beispielsweise das Kärtchen mit der Katze gelegen hat. Sie selbst können Ihr bildliches Gedächtnis schulen, wenn Sie häufig mit Ihrem Kind spielen und versuchen, sich in dessen Gedankenwelt zu versetzen.

Helfen Sie Ihrem Kind beim bildhaften Lernen

Viele Kinder haben Schwierigkeiten oder nicht gerade Spaß mit Mathe, das Lernen des Einmaleins fällt vielen Kindern schwer. Daher sollten Sie mit Ihrem Kind aktiv werden und Anschauungsmöglichkeiten verwenden, indem Sie 10 Reihen legen und für das Einmaleins mit der Sechs beispielsweise jeweils sechs Nüsse, Äpfel, Birnen, Büroklammern, Wäscheklammern usw. verwenden und Ihr Kind dann die Reihen zusammenzählen lassen.

Soll Ihr Kind die Himmelsrichtungen lernen, nutzen Sie für Norden, Osten, Süden, Westen die Eselsbrücke „Nicht ohne Seife waschen“. Ihr Kind stellt sich darunter etwas vor und kann sich die Reihenfolge der Himmelsrichtungen leichter einprägen.

Bild: panthermedia.net Solomiya Trylovska, Walter J. Pilsak