Reime

Wiegenlied einer afrikanischen Mutter

Ich wollt‘, ich wär ein großes Brot, dann hättest du zu essen, dann würden Hunger mir und Not das Herz nicht mehr zerpressen.

Die Katze

Klara, unser kleiner Fratz wollt‘ fangen mal die Nachbarkatz

Punkt, Punkt,Komma, Strich

Punkt, Punkt, Komma, Strich, fertig ist das Mondgesicht. Langer Käse, runde Butter, fertig ist die Schwiegermutter! Arme wie `ne Acht, ist das nicht `ne Pracht? Füße wie `ne Sechs, ist das nicht `ne Hex? Haare wie ein Stachelschwein, das ist des Königs Töchterlein!

Frühstück der Tiere

Ein Hase hoppelt übers Feld macht sich keine Sorgen um’s Geld Hauptsache, dass es Nahrung hat frisst am frischen Grün sich satt Eichhörnchen springt von Ast zu Ast schaut und hat es schnell erfasst wo es leckeres Futter gibt das dieses kleine Tierchen liebt Kaninchen über Wiesen springt wo ihm eine gute Mahlzeit winkt voller […]

Ein Vogel

Nein, wer nicht lebt, der glaubt es nicht: Wie kann mein Hannchen tanzen! Als hätt‘ sie einen Rock von Federn an Und rund herum mit Franzen.

Bienchen, Bienchen

Bienchen, Bienchen, summ – summ summ, um die Blumen summ herum! Tauch hinein dein Köpfchen, hol die Nektartröpfchen, flieg zurück zum Bienenhaus, mach uns süßen Honig draus

Storch und Osterhase

Storch, Storch, Schnibel, Schnabel, mit der langen, spitzen Gabel, mit den langen Beinen! Wenn die Sonn‘ tut scheinen, steht er auf dem Kirchendach, klappert laut, bis alles erwacht. Storch hat sich aufs Nest gestellt, guckt herab auf Dorf und Feld: „Wird bald Ostern sein! Kommt hervor, ihr Blümelein, komm hervor, du grünes Gras, komm herbei, […]

Juchheirassa

Wenn die Kinder in den Gassen wieder Kreisel tanzen lassen, hopsa und juchheirassa ! ja, dann ist der Frühling da.

In der kleinen Waschmaschine

In der kleinen Waschmaschine tanzen meine Puppenkleider, hüpfen lustig hin und her, drehen sich und schwitzen sehr. In der kleinen Waschmaschine tanzen meine Puppenkleider.

Heile, heile, Segen

Heile, heile, Segen, drei Tage Regen, drei Tage Sonnenschein, drei Tage Schnee, tut’s dem Kindlein nimmer weh!