Der Grüffelo – Ein Kinderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson

Geht Ihr Kind noch nicht zur Schule, können Sie ihm mit einem schönen Bilderbuch, das ein wenig Text enthält, eine Freude bereiten. Schon frühzeitig gewöhnen Sie Ihr Kind ans Lesen und wecken sein Interesse an verschiedenen Dingen. „Der Grüffelo“ ist ein Buch für Jungen und Mädchen, es umfasst 28 Seiten und wurde von Axel Scheffler liebevoll illustriert, der Text stammt von Julia Donaldson. Das Buch ist im Verlag Beltz & Gelberg erschienen und kostet ca. 13 Euro.

Der Grüffelo – ein Buch für Vorschulkinder

Verschiedene Onlineshops für Kinderbücher bieten ein personalisiertes Kinderbuch mit eigenem Namen an, darunter finden Sie vielleicht auch den Grüffelo. Ein personalisiertes Kinderbuch ist das perfekte Geschenk zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Der Grüffelo ist ein Ungeheuer, das durch den Wald läuft und ganz stark an einen Büffel erinnert. Groß, plump, furchterregend, mit Hörnern und Stoßzähnen, so kommt das Ungeheuer daher, und dennoch wirkt es irgendwie liebenswert. Eine kleine Maus läuft durch den Wald, der voller Gefahren ist, doch fürchtet sie sich nicht. Sie wird von einem Fuchs zu einer Portion Götterspeise eingeladen, von einer Eule wird sie zum Tee gebeten, selbst die Schlange lädt zu einem Schlangen-Mäuse-Fest ein. Natürlich sind die Tiere alle nur scheinheilig, sie haben nur das Eine vor. Die Maus erfindet einfach einen Freund, den Grüffelo, um nicht mit den scheinheiligen Tieren zu speisen. Die Maus beschreibt denjenigen, die sie einladen, diesen Grüffelo; sie spricht davon, dass er gern einen Fuchsspieß, eine Eule mit Zuckerguss oder Schlangenpüree mag. Die Tiere entscheiden sich dann, die Maus lieber doch nicht einzuladen.

Der Grüffelo taucht auf!

Auf einmal passiert es, der Grüffelo taucht tatsächlich auf, er sagt, dass seine Lieblingsspeise ein Butterbrot mit einer Maus ist. Die Situation ist für die Maus zum Fürchten, doch weiß sie sich zu helfen. Sie erzählt ihm, dass die Tiere im Wald sie fürchten, da wird der Grüffelo neugierig. Die Maus schafft es also, dem Grüffelo das Fürchten zu lehren, sie kann ihn in die Flucht schlagen. Wie ihr das gelingt, das soll Ihr Kind selbst erfahren.

Vom Grüffelo gibt es übrigens noch mehr: ein Malbuch mit liebenswerten Bildern, ein Bilderbuch mit dem Namen „Das Grüffelokind“ und einen Film. Die Maus und den Grüffelo können Sie Ihrem Kind in Form von Plüschtieren schenken.

Bild: panthermedia.net  Diego Cervo