Gardinen und Co: Sichtschutz für das Kinderzimmer

Nicht nur Sie wollen sich vor neugierigen Blicken schützen. Liegt das Kinderzimmer im Erdgeschoss, so kann es passieren, dass andere Kinder oder Nachbarn neugierig in das Kinderzimmer schauen. Vergessen Sie nicht, dass nicht nur Sie, sondern auch Ihre Kinder eine Privatsphäre haben. Bringen Sie einen Sichtschutz an das Fenster des Kinderzimmers an.

Das ist guter Sichtschutz

Ein Lamellenvorhang ist gut als Sichtschutz geeignet, denn er kann beliebig verstellt werden, um je nach Helligkeit unterschiedlich viel Licht hineinzulassen. Hineingucken wird durch den Lamellenvorhang erschwert, allerdings geht es darum, dass der Sichtschutz Ihrem Kind gefallen soll. Ein Lamellenvorhang kann ziemlich steril wirken und gefällt Kindern nicht immer.

Schnapp- oder Raffrollos sind praktisch für das Kinderzimmer, größere Kinder kommen damit schon gut selbst zurecht. Diese Rollos werden mit kindgerechten Motiven angeboten, mit Mond und Sternen oder mit Märchenfiguren. Sie dunkeln, wenn sie in dunkler Farbe gewählt werden, allerdings das Kinderzimmer ab, sie sind gut für den Mittagsschlaf oder die Nacht geeignet. Allerdings erhalten Sie auch helle Rollos, die Licht hindurch lassen, ebenfalls mit kindgerechten Motiven.

Richtig guten Sichtschutz schaffen Sie mit Folie, wenn Sie das Kinderzimmer mit einer Fensterfolie gestalten. Niemand kann von außen in das Zimmer schauen, allerdings kann Licht in das Kinderzimmer eindringen, Ihr Kind bekommt also genügend Licht, noch dazu schützt eine Folie vor zu intensiver Sonneneinstrahlung. Diese Folien erhalten Sie mit vielen schönen Motiven für Kinder.

Gardinen sind nicht zu vergessen, einen Stores können Sie an das Fenster anbringen. Kinder finden Gardinen manchmal etwas langweilig, doch können Sie Gardinen mit Kindermotiven kaufen. Ein Fadenstores sieht raffiniert aus, er schmückt das Kinderzimmer und bietet ausgezeichneten Sichtschutz.

Was Sie noch verwenden können

Sichtschutz-kreativ

Sichtschutz kann man auch kreativ gestalten

Die meisten Kinder haben Freude am Basteln. Lassen Sie Ihr Kind selbst einen Fenstervorhang basteln, vielleicht aus bunten Perlen, der noch genügend lichtdurchlässig ist. Mit bunten Fensterbildern, die Ihr Kind selbst gestalten kann, schaffen Sie ebenfalls ein gewisses Maß an Sichtschutz.

Auf Grünpflanzen im Kinderzimmer sollten Sie nicht verzichten, denn am Fenster angeordnet, schaffen sie ebenfalls ein gewisses Maß an Sichtschutz. Allerdings sollte Ihr Kind bereits etwas größer sein, denn kleinere Kinder können schnell die Grünpflanzen herunterreißen. Unbedingt sollten Sie darauf achten, dass die Pflanzen nicht giftig sind.

Bild: panthermedia.net Ron Chapple, Christian Schwier