Kauftipps für den Kinder-PC

Kinder sollten frühzeitig an den Umgang mit dem PC gewöhnt werden. Im Handel werden spezielle Kinder-PCs angeboten, die auf die Bedürfnisse von Kindern angepasst sind. Sie sind kindgerecht gestaltet, sodass Kinder Spaß am Umgang mit dem PC haben. Beim Kauf des Kinder-PCs sollten Sie einiges beachten. 

Der Kinder-PC für das richtige Alter

Kinder haben, im Gegensatz zu Senioren, überhaupt keine Berührungsängste mit dem PC. Sie sind neugierig und wollen gerne etwas Neues ausprobieren. Bei Freunden oder bei Ihnen zu Hause sehen sie einen PC und bekommen Lust, damit umzugehen. Bereits bevor die Kinder in die Schule kommen, zeigen sie Interesse am PC. Das ist bereits im Alter von vier Jahren oft der Fall. Arbeiten Sie selbst am Computer, wird Ihr Kind Fragen stellen und Lust haben, selbst in die Tasten zu schlagen. Zeigen Sie Ihrem Kind Fotos oder Spiele auf dem PC. Damit Ihr Kind frühzeitig den Umgang mit dem PC lernt, sollten Sie bereits vor der Einschulung an den Kauf eines Kinder-PCs denken.

Das ist beim Kauf wichtig

Auf jeden Fall sollten Sie an einen guten Bildschirm denken, denn kindliche Augen befinden sich noch in der Entwicklung. Der Bildschirm sollte nicht blenden und sollte flimmerfrei sein. Ein PC mit Tower und Bildschirm ist für Kinder besser geeignet als ein Laptop. Sie sollten an einen Drucker denken, denn Kinder möchten am PC gerne malen und gestalten. Für den Drucker können Sie Jettec Druckerpatronen kaufen. Ein Farbdrucker mit Tinte ist für Kinder gut geeignet. Das Kind kann noch nicht selbst die Druckerpatronen auswechseln. Sie sollten ihm dabei helfen.

Als Betriebssystem für den Kinder-PC eignen sich Windows oder Mac. Ein Kind im Vorschulalter braucht noch keine Schreib- und Kalkulationsprogramme, allerdings sollten Sie an diese Programme denken, denn im Schulalter können sie Ihrem Kind bei den täglichen Schularbeiten helfen. Kinder wollen Spiele. Wählen Sie selbst die Spiele aus, die Ihr Kind auf dem PC spielen darf, denn die Spiele sollten unbedingt altersgerecht sein. Die Tastatur sollte robust sein, denn schnell kann das Kind Getränke über die Tastatur schütten.

Der Umgang mit dem Internet

Beim Kauf des Kinder-PCs sollten Sie an einen Internet-Zugang denken. Ihr Kind benötigt das Internet für die Schule. Bringen Sie Ihrem Kind den Umgang mit dem Internet bei und achten Sie darauf, welche Internet-Seiten Ihr Kind besucht.

Bild: panthermedia.net Monkeybusiness Images