Kinderlieder – unvergänglich und doch immer wieder neu

Schon immer haben Mütter Lieder für ihre Kinder gesungen, Lieder zum einschlafen, Lieder die trösten und lustige Lieder zum mitsingen und klatschen. Lieder die man als Kind gehört und gesungen hat, vergisst man nie mehr und gibt sie später an die eigenen Kinder weiter.

Ein besonders schönes Buch über Kinderlieder heißt „Kinderlieder aus der guten alten Zeit“ und kommt aus dem Verlag Edition XxL. Besonders kleine Kinder werden an den klassischen Liedern wie der „Vogelhochzeit“, „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ oder „Alle meine Entchen“ große Freude haben. Zum Buch gibt es eine CD, Noten, alle Texte und auch Gitarrengriffe.

Eine wahre Fundgrube ist der „Liederbär“ aus dem Bärenreiter Verlag. 403 altbekannte und neue Kinderlieder zum mitsingen, tanzen und lachen. Das Buch mit Noten für Blockflöte ist ein toller Begleiter durch die Jahreszeiten, durch Feste und alle bekannten Märchen. Neben den Liedern ist der „Liederbär“ mit seinen liebevollen Illustrationen auch ein wunderschönes Bilderbuch.