Neue Wohnung: Darauf müssen Sie achten

Der Bezug einer neuen Wohnung, egal, ob es sich um eine Mietwohnung, eine Eigentumswohnung oder ein Einfamilienhaus handelt, stellt eine Umstellung dar. Sie müssen an vieles denken, in Ihrer alten Wohnung müssen Sie alles rechtzeitig abmelden und Ihren Mietvertrag rechtzeitig kündigen. Bereits bevor Sie Ihre neue Wohnung beziehen, sollten Sie einiges beachten.

Bevor Sie die Wohnung beziehen

Sie brauchen in Ihrer neuen Wohnung Strom. Informieren Sie sich über den Preisvergleich Strom über günstige Stromanbieter. Den jährlichen Stromverbrauch können Sie anhand der Vorgaben schätzen. Wählen Sie einen Anbieter aus und stellen Sie den Antrag online. Legen Sie einen Termin fest, ab wann die Stromversorgung erfolgen soll. Bei Gas gehen Sie genauso vor. Aus dem Vergleich, der ebenso wie der Strompreisvergleich funktioniert, wählen Sie einen Anbieter aus und stellen den Antrag. So werden Sie vom ersten Tag an mit Gas und Strom versorgt. Vergessen Sie nicht, Gas und Strom bei Ihren bisherigen Anbietern rechtzeitig zu kündigen.

Den Umzug können Sie nicht allein bewältigen, denn Ihre Möbel und die gesamte Einrichtung, zu der Geschirr, Bücher und Kleider gehören, muss transportiert werden. Sie sollten im Internet nach einem günstigen Umzugsunternehmen suchen. Ein Umzugsrechner ermittelt für Sie, wie viele Umzugskartons Sie brauchen. Zusätzlich brauchen Sie Verpackungsmaterial wie Luftpolsterfolie und Klebeband. Bestellen Sie rechtzeitig, damit Sie in Ruhe packen können. Beauftragen Sie das Umzugsunternehmen zum entsprechenden Termin. Prüfen Sie Ihre Versicherungen. Sind Sie mit Ihrem bisherigen Anbieter zufrieden, reicht es aus, wenn Sie Ummeldungen vornehmen und Ihre neue Adresse mitteilen. Informieren Sie sich rechtzeitig über einen günstigen Telefon- und Internetanbieter, damit Sie in Ihrer neuen Wohnung bald Telefon und Internet nutzen können.

In der neuen Wohnung

Haben Sie Ihre neue Wohnung bezogen, so sollten Sie sich beim Einwohnermeldeamt anmelden. Sie müssen Ihr Auto bei der KFZ-Zulassungsstelle ummelden. Ihre Fernseher und Radiogeräte müssen Sie bei der GEZ ummelden. Sie müssen bei der Bank ein neues Konto eröffnen und bei der bestehenden Bank das Konto auflösen. Haben Sie Daueraufträge, so müssen Sie über die neue Bankverbindung informieren. Informieren Sie Ihre Hausratversicherung über Ihre neue Wohnung und nehmen Sie eine Änderung vor. Sind Sie mit Ihrem Versicherungsanbieter nicht zufrieden, können Sie über den Versicherungsvergleich eine günstige Versicherungsgesellschaft für die Auto- und Hausratversicherung auswählen.

Bild: panthermedia.net Arne Trautmann