So erklären Sie Kindern die Berufswelt

Schon frühzeitig werden Sie Ihrem Kind erklären, was Sie oder Ihr Partner beruflich machen. Bereits bevor Ihr Kind zur Schule geht, werden Sie ihm Ihren Beruf erklären, wenn es fragt, warum Sie oder Ihr Mann zur Arbeit gehen. Sie machen ihm auf kindgerechte Weise klar, dass Sie Geld verdienen müssen, um Lebensmittel, Kleidung und andere Dinge zu kaufen, und dass es viele verschiedene Berufe gibt.

Wie Sie Kindern Berufe erklären können

In verschiedene Berufe bekommt Ihr Kind bereits frühzeitig einen Einblick, es erfährt, was eine Verkäuferin macht, wenn Sie es mit zum Einkaufen nehmen. Gehen Sie mit Ihrem Kind zum Kinderarzt, erfährt es, was der Arzt und die Arzthelferin tun, muss Ihr Kind ins Krankenhaus, erfährt es, womit sich Krankenschwestern beschäftigen und wie wichtig die Arbeit der Putzfrau ist, die täglich das Krankenzimmer aufwischt. Der Beruf der Friseuse ist ebenfalls leicht zu erklären, wenn Sie mit Ihrem Kind in den Friseursalon gehen und ihm die Haare schneiden lassen.

Schwieriger wird es allerdings mit anderen Berufen, beispielsweise mit dem Buchhalter, dem Steuerberater oder dem Ingenieur. Haben Sie oder Ihr Partner vielleicht einen dieser Berufe, können Sie Ihrem Kind erklären, dass Sie viel schreiben und rechnen müssen. Einen PC, den Sie in Ihrem Beruf benutzen müssen, haben Sie zu Hause, Sie können Ihrem Kind ein Beispiel geben, wenn Sie einfach Etiketten selbst drucken und sagen, dass Sie Briefe an andere Leute verschicken müssen.

Erst im Laufe der Zeit stellt Ihr Kind Fragen über bestimmte Berufe, wenn es beispielsweise erfährt, welche Berufe die Eltern seiner Freunde haben. Einen jeden Beruf können Sie irgendwie auf kindgerechte Weise erklären, mit Tätigkeiten wie Verpacken, an der Maschine arbeiten, Nachschauen, Schreiben, Rechnen oder Auto fahren. Vergessen Sie dabei nicht, Ihrem Kind zu erklären, dass derjenige, der einen bestimmten Beruf ausübt, Verantwortung übernimmt.

Später gehen Sie ins Detail

Geht Ihr Kind in die Schule, können Sie verschiedene Berufe genauer erklären, Sie erklären, dass jemand, der einen Beruf ausübt, mit anderen Menschen Kontakt hat. Ihrem Kind wird es nicht verborgen bleiben, wenn Sie oder Ihr Partner verärgert von der Arbeit nach Hause kommen. Erklären Sie ihm, warum Sie sich geärgert haben und dass es nicht ausbleibt, dass man sich hin und wieder ärgert. Machen Sie ihm im Gegensatz dazu die positiven Seiten eines Berufs klar.

Bild: panthermedia.net Tyler Olson