Tipps für die Gestaltung des Kinderzimmers

In ein Kinderzimmer gehören Farbe, Licht und bunte Figuren. Kinder identifizieren sich mit ihrer Umgebung. Auch die Medien haben hier schon Einzug gehalten. Ein maßvoller Konsum Kind gerechter Serien bietet Orientierung. Pädagogisch sinnvolle Figuren gibt es inzwischen genug. Zu den Klassikern der Kinderunterhaltung zählen immer noch Wicki, die Biene Maja, Heidi oder Pinocchio. Die Figuren setzen verschiedene Akzente. Wicki ermuntert zum selbstständigen Denken auch gegenüber den Erwachsenen, die Biene Maja erforscht ihre Welt und lernt jeden Tag Neues und hilft ihrem Freund Willi, Pinocchio muss den Unterschied zwischen Wahrheit und Fantasie erkennen, Heidi lernt in der freien Natur ihr Wesen und ihre Gefühle zu entfalten, statt in der Stadt zu versauern. Die Zahl der Serienhelden ist Legion. Auch Momo, Sindbad, Puschel und Madelaine haben via Zeichentrick Eingang in die Kinderherzen gefunden.

Online den Wandschmuck bestellen

Bei einem Online-Anbieter von Wandtattoos kann diese Vorlage mithilfe des „Designers“ hochgeladen werden. Das Profiteam der Firma verwandelt dann die selbst gefertigte Vorlage in einen schönen Wandschmuck. Das Schöne daran? Das Kind muss sich nicht mit einem vorgefertigten Design begnügen, sondern kann selbst über das Ergebnis bestimmen und hat die wichtigsten Schritte selbst vollbracht. Das steigert den Lerneffekt und das kindliche Selbstbewusstsein. Das Anbringen der Folie und den Erfolg teilen sich dann Eltern und Kind, wenn der Sticker nach kurzer Zeit eintrifft.

Bild: panthermadia.net Chris Vaughan