Wann mit dem Sparen fürs Kind anfangen?

Der Start in das eigene Leben kann  mit vielen Hindernissen behaftet sein. Um Ihren Kind den Schritt in die Selbstständigkeit zumindest finanziell so einfach wie möglich zu gestalten, sollten Sie so früh wie möglich vorsorgen. Umso eher Sie das Geld anlegen, desto mehr wird sich das Eingezahlte am Ende vermehrt haben. Es muss ja nicht direkt so viel sein, wie bei diesem Sparbuch 😉

Sparen für Führerschein & Co.

Zwar ist es bestimmt nicht die schlechteste Schule, wenn Ihr Kind im jugendlichen Alter Ferienjobs annimmt, um früh zu lernen, dass für Geld gearbeitet werden muss, aber trotzdem sollte man natürlich als Eltern für die Kleinen Geld sparen. So kann der Führerschein subventioniert werden oder die erste Möbelausstattung in der eigenen Wohnung. Fangen Sie deshalb ruhig schon nach der Geburt mit dem Sparen an, es müssen ja erst einmal keine Höchstbeträge sein. Schließlich sind die ersten zwei bis drei Jahre besonders teuer. Danach können Sie den monatlichen Betrag immer noch erhöhen. Doch wie soll am besten gespart werden? In einer Spardose schimmelt das Geld nur vor sich hin, warum bei einer Spardauer von 18 Jahren und mehr nicht die Zinsen mitnehmen.

Das Sparbuch und Tagesgeldkonto sind sichere Geldanlagen

Um eine optimale Vorsorge für Ihr Kind zu treffen, sollten Sie das Geld möglichst sicher und mit einem hohen Zinssatz anlegen. Das Sparbuch und das Tagegeldkonto gelten beide als sehr sichere Anlageformen. Im Gegensatz zu Aktien liegt das Risiko zum Geldverlust nahe bei null. Anbieter von Sparbüchern wie auch von Tagesgeldkonten sind verpflichtet, eine Einlagensicherung abzuschließen. Bei dieser muss das angelegte Geld bis zu einem Betrag von 20 000 Euro zu 90 Prozent versichert werden. Ein Totalverlust kann somit nicht drohen. Einige Anbieter bieten freiwillig auch Einlagenversicherungen zu noch besseren Konditionen an. Da die Zinsen bei den verschiedenen Anbietern schwanken, können Sie unter dem Link http://www.tagesgeldvergleich.net kostenlos einen Vergleich anstellen.