Wie empfehlenswert sind Computerspiele für Kleinkinder?

Computerspiele werden nicht umsonst bestimmten Altersbegrenzungen unterworfen. Es gibt viele PC-Spiele, die für Kleinkinder nicht geeignet sind, da diese gewaltverherrlichende oder pornographische Inhalte besitzen. Außerdem sind einige Games auch einfach nur zu kompliziert für die Kleinen. Es gibt aber auch sehr lehrreiche PC-Spiele, die in einem vernünftigen Maß genossen sehr förderlich für die Entwicklung von Kleinkindern sind.

Welche Fähigkeiten Computerspiele fördern können

Kaum ein Kind hat noch nach der Schule Lust zu lernen. Mit den richtigen Computerspielen können Kinder auf eine spielerische Weise lernen, ohne dabei zu merken, dass Sie lernen. Ein Spiel, das die Landesanstalt für Medien empfiehlt, ist „Civilization IV“. Es ist ein Simulationsspiel, bei dem Kinder ein Volk von der Steinzeit bis in die Gegenwart leiten müssen. Während dieses Spiels lernen die Kinder historische Bauwerke und Ereignisse spielerisch kennen. Zudem wird geographisches Wissen vermittelt. Es gibt zahlreiche Games, die auf solch eine spielerische Weise Faktenwissen vermitteln. Auch Spiele, wie beispielsweise Super Mario oder Autorennen, können in einem vernünftigen Maß genutzt förderlich für die Entwicklung von Kindern sein, da sie die Reaktionsfähigkeit und die Geschicklichkeit fördern. Zudem gibt es zahlreiche Denkspiele, welche die logische Fähigkeiten und das Gedächtnis trainieren. Besonders empfehlenswert sind Spiele bei spielkarussell.de. Diese sind nicht nur lehrreich, sondern auch völlig kostenlos.

Was muss man bei Computerspiele für Kleinkinder beachten?

Viele Computerspiele sind auch für Kleinkinder empfehlenswert. Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Games gewaltfrei und sehr einfach zu bedienen sind. Wenn Sie PC-Spiele für Kleinkinder kaufen, sollten Sie unbedingt auf die Altersfreigabe achten. Diese werden auf der Verpackung mit dem Kürzel USK angegeben. Die Abkürzung steht für die Institution Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle. Es ist nicht nur wichtig, für Kleinkinder geeignete Spiele auszusuchen, sondern auch den Konsum auf ein vernünftiges Maß zu beschränken. Lehrreiche Computerspiele können zwar förderlich für die Entwicklung von Kleinkindern sein, doch Kinder sollten sich auch jeden Tag ausreichend bewegen. Eine Kindersicherung für den PC kann sehr hilfreich sein. So können sich die Kleinen nicht heimlich an den Computer schleichen.

Bild: panthermedia.net Meseritsch Herby